10 Jahre Thailandpartnerschaft 2019

Thailandpartnerschaft - You and me a world of friends - Nadine DziobekDieses Jahr können wir mit Freude und Stolz das 10-jährige Jubiläum unserer erfolgreich funktionierenden Partnerschaft verkünden.

Im September 2009 hatten Lehrer- und Schulkonferenz unsere Partnerschaft einstimmig beschlossen und damit das Tor für spannende, mitreißende und inspirierende Aktionen und Aktivitäten mit unseren Partnern in Thailand geöffnet, mit denen wir bereits einiges bewegen konnten.

Das Waisenhaus Children of the Forest und die Schule Baan Unrak liegen in der Stadt Sangkhlaburi, einer Grenzstadt in den Bergen Zentralthailands, an der unmittelbaren Grenze zu Burma. Beide Nichtregierungsorganisationen kümmern sich um verlassene und teilweise verwaiste burmesische Flüchtlingskinder und Jugendliche. Leider sind die Kinder und Jugendlichen im Alter von zwei Monaten bis 23 Jahren manchmal auch schwer krank, besonders Malaria, Tuberkulose und HIV sind weit verbreitete Krankheiten in Sangkhlaburi.

Der lebendige Kern unserer Partnerschaft ist das jährlich stattfindende Emailprojekt mit Schülerinnen und Schülern der Baan-Unrak-Schule im Rahmen unseres LEIV7-Bandes. Hier werden enge Kontakte geknüpft, indem individuelle Emails auf Englisch ausgetauscht werden. Als besonderes Ereignis schließt das Emailprojekt mit einer Live Video-Konferenz ab.

Spätestens bei der lebendigen Begegnung beider Kurse online kommen viele Emotionen hoch, es werden Lieder gesungen, gemeinsam getanzt, Gebräuche ausgetauscht, gejubelt und auch die ein oder andere Träne der Euphorie vergossen- und all dies natürlich auf Englisch, was allen Beteiligten nach kurzer Zeit als selbstverständlich erscheint.

Skype-Konferenz Thailand 2018 - ghs

Durch die liebevoll gestalteten individuellen Emails wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Projektes deutlich, dass es zum einen große kulturelle Unterschiede gibt und zum anderen auch viele Gemeinsamkeiten. Besonders das morgendliche Aufstehen um 4 Uhr zur ersten von bis zu fünf täglichen Meditationen und ein buddhistischer, rein veganer Lebensstil fast ohne digitalen Medienkonsum beeindrucken unsere Schülerinnen und Schüler. Ein Tagesablauf, der mit Aktivitäten, die sich auf das Gemeinwohl konzentrieren und eher in kreativen und sportlichen Bereichen ablaufen, inspiriert unsere Schülerinnen und Schüler teilweise bis weit nach dem Projekt.

Zum anderen werden aber auch viele Gemeinsamkeiten, welche Vorlieben, Hobbys und Gefühle betreffen, entdeckt. 

Die finanziellen und privaten Lebensumstände der thailändischen Kinder berühren und wecken Empathie. So kam der Wunsch auf, das Waisenhaus und die Schule auch finanziell zu unterstützen. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit findet am Elternsprechtag unser Plätzchenverkauf statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des LEIV7-Kurses "English Plus" laufen durch die Gänge unserer Schule und verkaufen liebevoll selbstgebackene Plätzchen der Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs an wartende Eltern und Kolleginnen und Kollegen.

In den folgenden Jahren kamen viele Ideen engagierter Kinder, Jugendlicher, Eltern und Kolleginnen und Kollegen unserer Schule hinzu, welche in einzigartigen, mitfühlenden und erfolgreichen Projekten umgesetzt wurden:

  • Teilnahme am "Markt der guten Taten" im Einkaufszentrum Forum (2009)
  • Sponsorenläufe einzelner Klassen und sogar der gesamten Schule (2011)
  • Übernahme von Patenschaften von ganzen Klassen und einzelnen Kolleginnen und Kollegen
  • Spenden von "Restguthaben" der Klassenkassen am Ende der 10. Jahrgangsstufe
  • Weihnachtssingen des 5. Jahrgangs im Einkaufszentrum Forum (seit 2017)

Mit großer Freude und ein wenig Stolz können wir nach 10 Jahren sagen, dass wir insgesamt rund 14.500 Euro nach Thailand spenden konnten.

Sowohl das Waisenhaus Children of the Forest, als auch die Schule Baan Unrak sind uns für die finanzielle Unterstützung sehr dankbar. In aufwändig und herzlich gestalteten Dankesschreiben mit vielen Fotos lassen sie uns an den Anschaffungen, die mit Hilfe unserer Spenden zustande kamen, teilhaben. So konnten bereits...

  • eine dringend benötigte Solaranlage für die Krankenstation des im Dschungel liegenden Waisenhauses
  • ein arbeitserleichternder Drucker für die Schule
  • die Erweiterung des Schulgebäudes
  • die Verpflegung
  • viel Kleidung
  • einige Medikamente
  • viele Schulmaterialien

und auch Geburtstagsgeschenke für die Kinder finanziert werden.

Thailandpartnerschaft - You and me a world of friends - Nadine Dziobek

Erfreulicherweise fand auch die Öffentlichkeit Gefallen an unserem Engagement, dreimal wurden unsere Projekte in der Tageszeitung veröffentlicht und 2012 wurden wir vom NRW Umweltministerium als „Schule der Zukunft“ für Bildung mit Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

In demselben Jahr (2012) kam in einem Abiturienten unserer Schule der Wunsch auf, sich persönlich und tatkräftig nach dem Abitur an unserer Partnerschule und dem Waisenhaus in Thailand zu engagieren. Heute, können wir nach 10 Jahren eindrucksvoll von fünf bemerkenswerten ehemaligen Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schule berichten, die sich zwischen 3 und 9 Monaten ehrenamtlich in unserer Partnerschule und dem Waisenhaus eingebracht haben. Ihre mitreißenden und anschaulichen Berichte auf unserer Homepage inspirieren und motivieren bis heute Schülerinnen und Schüler, es ihnen gleichzutun.

Abschließend gilt unser besonderer Dank all unseren Schülerinnen, Schülern, Eltern und dem gesamten Kollegium der Gustav-Heinemann-Schule!

Die tatkräftige, durchgehende Unterstützung hat dazu geführt, dass wir mit großem Stolz auf unsere erfolgreiche Partnerschaft zurückschauen dürfen und mit viel Freude und Motivation in die Zukunft unseres Projektes blicken können. Im September 2009 hatten Lehrer- und Schulkonferenz unsere Partnerschaft einstimmig beschlossen und damit das Tor für spannende, mitreißende und inspirierende Aktionen und Aktivitäten mit unseren Partnern in Thailand geöffnet, mit denen wir bereits einiges bewegen konnten.

Dieses Jahr können wir mit Freude und Stolz das 10-jährige Jubiläum unserer erfolgreich funktionierenden Partnerschaft verkünden.

 

Text: Nadine Dziobek
Fotos: Nadine Dziobek

 



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel