Abschlussball 9. Jg.

Tanzen im Sportunterricht - Abschlussball für den 9. Jahrgang

Der klassische Walzer liegt wieder im Trend

 

Abschlussball 9. Jahrgang Dezember 2018 - ghs

Als die Eltern gerade an den reservierten Tischen Platz genommen hatten, ging das Licht aus und die Tanzpartner, die sich im Foyer aufgestellt hatten, betraten aufgeregt den Tanzsaal. Der 9. Jahrgang feierte in der Altstadt-Tanzschule seinen Abschlussball, nachdem fast sechs Wochen lang im Sportunterricht das Tanzen geübt wurde.

Abschlussball 9. Jahrgang Dezember 2018 - ghs

Für die die Neuntklässler/-innen wurde wochenlang der Sportunterricht umgekrempelt. Anstatt Zombieball oder Turnübungen standen Walzer, Cha-Cha, Disco-Fox und Jive auf dem Lehrplan. Wenn auch anfangs noch gemeckert wurde, hatten die Jugendlichen nach und nach immer mehr Spaß an den Gesellschaftstänzen. „Erst dachte ich, wir tanzen auf altmodische Musik. Aber das stimmte gar nicht“, erzählte Ajla (9.5). Und Lia (9.6) hat einen der Songs von Charlie Puth noch auf ihrem Handy. Ed Sheeran eignete sich gut zum Walzer Tanzen und „Havana“ von Camila Cabello war ideal, um Cha-Cha-Schrittfolgen einzuüben.
Schließlich wurde das paarweise Einlaufen für den Abschlussball geübt und spätestens da musste der Tanzpartner/-in feststehen. Das war nicht immer problemlos, denn bis zum letzten Moment wurde noch getauscht.

Abschlussball 9. Jahrgang Dezember 2018 - ghs

Am Tag des Abschlussballs war dann alles geregelt. Ajla meinte: „Ich fand das richtig spannend.“ Vor allem der Abschlussball gefiel ihr sehr gut, weil alles perfekt organisiert war und alle Spaß daran hatten, das Gelernte auf dem Parkett vorzuführen. Auch die Eltern wurden nicht vernachlässigt, denn die Jungs tanzten mit den Müttern und die Mädchen mit den Vätern. Die Klassen 9.6 und 9.7 wählten sogar ein Ballkönigspaar, wobei die Kriterien der Wahl umstritten waren. Einige hätten sich gewünscht, dass es mehr auf tänzerisches Können und nicht auf das Make-up angekommen wäre.
Die 9.2 war froh, die Tänze gelernt zu haben. Die 9.3 war leider nur mit wenigen Jungs vertreten und die 9.4 waren ebenso begeistert wie die 9.5. Dank der tollen Vorführungen der Deutschen Meister im Paartanz,  Sophie (14) und Dimitri (16) aus Mülheim, bekamen jetzt sogar einige Schüler/-innen Lust weiter zu tanzen und werden einen Tanzkurs belegen.

 

Text:  LEIV9-Presseteam


Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel