Berufeparcours 2010

 Blank-Gif für Gestaltungszwecke

MITMACHEN war angesagt!!!!

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges beim „Berufeparcours“
der Ausbildungsoffensive für Mülheim an der Ruhr

 Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Punkt zur Strukturierung von InhaltenWie mixt man eigentlich den idealen Fruchtcocktail aus Kiwis, Bananen,
Blank-Gif für GestaltungszweckeGrenadinesaft und Milch?

Punkt zur Strukturierung von InhaltenUnd wie erkennt man anhand der Beschreibung eine Litschi-Frucht?

Punkt zur Strukturierung von InhaltenWelche Sicherheitsbekleidung benötige ich als Dachdecker?

Punkt zur Strukturierung von InhaltenWie füllt man ein Überweisungsformular in einer Bank aus?

Punkt zur Strukturierung von InhaltenWie lang dauert die Ausbildung im Einzelhandel?

 Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Schüler des 8. Jahrganges beim „Berufeparcours“

Ca. 62 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges unserer Schule konnten Ausbilder,
Auszubildende und Jobvermittler diese Fragen direkt stellen. Denn sie nahmen am
Donnerstag, 29. April, am „Berufeparcours“ der Ausbildungsoffensive für Mülheim an der Ruhr teil. Der Veranstaltungsort – das Haus der Wirtschaft – verwandelte sich für die
Dauer des gesamten Tages in eine betriebsame und bunte Aktionsfläche für die
Berufsbereiche Handwerk, Elektro, Pflege, Metallverarbeitung, Textil, Verkauf etc.
Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Schüler des 8. Jahrganges beim „Berufeparcours“

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Die Schüler konnten an den Ständen von Siemens AG; der Sparkasse, Edeka,
dem DRK, des Evangelischen Krankenhauses, des bbwe und verschiedenen Innungen
der Handwerker
typische Arbeitsabläufe tätigen. In einem Durchlauf von 10 Stationen
wurde an den einzelnen Firmenständen eifrig gehobelt und gehämmert, Spritzen
wurden aufgezogen, Schaufensterpuppen wurden immer wieder neu bekleidet und
dekoriert, Namen in Metallplatten verewigt…Hatte man einen Stand durchlaufen,
erhielt man sofort ein Feedback in Form von „Eignungs“-Punkten, und schon ging es zum nächsten Stand.
So manche Schülerin/mancher Schüler war im Anschluss an eine Station überrascht
– über die eigenen Fähigkeiten, von ihr/ihm oft zu gering eingeschätzt.

Ein wichtiger Schritt, um sich mit professioneller Unterstützung beruflich erstmalig zu
orientieren und Berufswünsche mit tatsächlichen Neigungen zu vergleichen!
Blank-Gif für Gestaltungszwecke Schüler des 8. Jahrganges beim „Berufeparcours“

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Die „Trainees“ für einen Tag nutzten auch rege die Gelegenheit, um mit den
Ansprechpartnern der Firmen, mit den Vertretern der Agentur für Arbeit oder dem
U25-Büro Fragen zu Bewerbung und Ausbildung zu klären. Auch Anregungen für das
in der 9. Klasse anstehende Praktikum wurden gewonnen oder Kontakte geknüpft.
Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Ein weiterer Vorteil für anstehende Bewerbungen ist das Zertifikat, das jede
Schülerin und jeder Schüler im Anschluss an das „training on the job“ erhielt.
Es wurde vom Veranstalter höchstpersönlich, dem Unternehmerverband Mülheimer
Wirtschaftsvereinigung e.V.,
ausgestellt.

Wir, die begleitenden Lehrer(innen), Frau Münstermann, Herr Karaarslan und Frau
Laufer-Joußen
, erlebten einen schönen Ausklang des „Berufeparcours“:
Wie uns Herr Löhr vom Unternehmerverband mitteilte, erhielten die teilnehmenden
Schülerinnen und Schüler, die vor Ort einen Feedback-Bogen ausfüllten, für die eifrige
und konzentrierte Mitarbeit ihrerseits ein sehr positives Feedback von den Firmen und Betrieben.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke 

Presse:

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenWAZ: "Ganz neue Perspektiven" - Berufeparcours im 8. Jahrgang, 30.04.2010

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenMH-Woche: Berufeparcours im Haus der Wirtschaft, 06.05.2010 



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel