Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum 
Impressionen der Gustav-Heinemann-Gesamtschule Mülheim an der Ruhr

Bewegung

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Bewegung begleitet und unterstützt das Lernen

Es ist unzweifelhaft, dass Bewegung gesund ist. Aber fördert Bewegung auch das
Lernen? Wem ist das nicht vertraut:
Spazieren gehen beim Lernen, sich ablenken durch Zielwerfen mit (Papier-)bällen,
sich räkeln und Luft holen in der Denkpause, freudiges Springen bei Einsichten, auf-
und abgehen beim Vokabeln lernen, ein Instrument spielen zur Schaffung kreativer
Impulse usw.?

Die veränderte Bewegungswelt der Kinder macht es insbesondere an einer
Ganztagsschule erforderlich, körperliche Bewegung in den Unterricht zu integrieren.
Dies ist im Wesentlichen auf drei Arten möglich:
Blank-Gif für Gestaltungszwecke

1) Die Bewegung dient als Element der Rhythmisierung von Unterricht und Schulleben.

2) Die Bewegung dient dem körperlichen Ausgleich oder hat präventiven Charakter.

3) Die Bewegung unterstützt die Erarbeitung und Vertiefung eines Unterrichtsinhaltes.

4) Die Bewegung dient als Katalysator und stimulierender Faktor für neuroplastische Blank-Gif für Gestaltungszwecke
    Prozesse (Neuformungen des Gehirns), die Lernen beinhalten.
Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Alle Intentionen sind sehr sinnvoll. Untersuchungen von Sportmedizinern,
Lernforschern und Neurophysiologen bestätigen unzweifelhaft die Bedeutung von Bewegung für die Persönlichkeitsentwicklung im körperlichen, seelischen, sozialen
und kognitiven Bereich des Kindes.

Es liegt also auf der Hand, den Zusammenhang von erfolgreichem Lernen und
Bewegung systematischer im Unterricht umzusetzen.

Gerade der gewichtige Hinweis auf die Bedeutung von Bewegung für gelingendes
Lernen ist Ergebnis neuerer Studien. Die Ergebnisse der Neurowissenschaften, die
die Reifung und Entwicklung des Gehirns untersuchen, stützen nachhaltig die These
der grundlegenden Bedeutung von Bewegung für das Lernen.

Lernen prägt die Mikrostruktur des Gehirns. Das Gehirn ist plastisch, es formt sich
stetig weiter. Aktive Auseinandersetzung, vielseitige Tätigkeiten - nicht passives,
unbeteiligtes Hinnehmen - führen zu Gehirnbildung und damit zum nachhaltigen Lernen.

Nicht unerwähnt bleiben sollten weitere Faktoren, die ebenso Einfluss auf das Lernen haben. Als Wesentliche sind hier genannt: Emotionen, Schlaf, Wiederholung und Selbstwirksamkeitserfahrung.

Man sieht, dass Schule auch gesund machen und Lernen sehr bewegt sein kann.
Allen Beteiligten wünsche ich dabei viel Erfolg.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Johannes Böing

 

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Pfeil zur Strukturierung von InhaltenG-H-S führt Sportmotorische Eingangstests für den 5. Jahrgang durch (10/11)

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenKonzept zur Gestaltung von Bewegungspausen (PDF, 722 KB)

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenWAZ: "Fünftklässler in Bewegung" - Sportförderkonzept der G-H-S, 07.10.2009



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel