Cisco Akademie

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Lokale Cisco Akademie an der
Gustav-Heinemann-Gesamtschule gegründet

 Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Lokale Cisco Akademie, Siepmann, Smit, Salar

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
An der Gustav-Heinemann-Gesamtschule ist eine lokale Cisco Akademie gegründet worden. Sie ist damit die erste lokale Akademie an einer Mülheimer Gesamtschule. Die „Cisco Networking Academy“, so die offizielle Bezeichnung, ist eine weltweit existierende Online-Lern-Akademie und vermittelt Kenntnisse auf dem Gebiet der Netzwerktechnik. An der Gustav-Heinemann-Gesamtschule haben sich die Lehrer Mehmet Salar, Norbert Siepmann und Volker Smit in rund 60 Stunden schulen lassen. Ab dem kommenden Schuljahr werden an der Gesamtschule die Schüler nun die Scheine „IT Essentials“ und „IT-Tech ECDL“ erwerben können: „In diesen Kursen lernen die Schüler, insbesondere mit der Hardware eines Computers umzugehen“, sagt Dr. Arnd Kenning, Koordinator des
zdi-Zentrums „Zukunft durch Innovation.NRW“ bei der Wirtschaftsförderung
Mülheim & Business GmbH und Leiter der lokalen Akademie an der Realschule Broich. „Das kann der Schulunterricht sonst nicht leisten. Dort wird vor allem die Beherrschung der Software vermittelt.“ Gemeinsam mit Jörg Brodka, Leiter des Berufskollegs Stadtmitte, koordiniert und schult er die interessierten Lehrer: „Weltweit tätige Unternehmen und Organisationen brauchen Mitarbeiter, die die dafür notwendigen Netze entwerfen, installieren und administrieren“, sagt Jörg Brodka. „Die Cisco Networking Academy gibt Lehrern und Schülern die Möglichkeit, auf aktuellstem Stand der Netzwerktechnik Zukunftswissen zu erwerben.“
Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Lokale Cisco Akademie, Siepmann, Smit, Salar

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Die Schüler werden ihr Unterrichtsmaterial im Internet erhalten und haben die Möglichkeit, das weltweit anerkannte Cisco-Zertifikat zu erlangen. Wenn Sie den Kurs absolviert haben, sind sie in der Lage, ein kleines Netzwerk, wie es z.B. in Arztpraxen vorhanden ist, zu installieren und zu betreiben. Sie werden zudem in der Gesprächsführung geschult, um Fehler auch telefonisch beheben zu können. „Wir brauchen diese unternehmergetriebenen Initiativen, um die Schüler mit innovativen Ideen für Informatik oder Technik zu begeistern“, sagt Jürgen Schnitzmeier, Geschäftsführer der Mülheim & Business GmbH. „Und für Mülheim als Standort einer technisch ausgerichteten Hochschule stellt sich die Fachkräfte- und Nachwuchsfrage umso dringlicher.“

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Da die Kurse berufsorientiert ausgerichtet sind, werden alle Kurse von der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit bezuschusst. Cisco stellt zudem die online zugänglichen Lernmaterialien dem zdi-Zentrum kostenlos zur Verfügung und verzichtet auch auf die Prüfungsgebühren. So soll sichergestellt werden, dass sich möglichst viele Schüler an den Kursen beteiligen können. Im kommenden Schuljahr werden Dr. Arnd Kenning und Jörg Brodka mit Unterstützung des zdi-Zentrums die Schulungen aufgrund vermehrter Anfragen auch außerhalb Mülheims an weiterführenden Schulen anbieten. Die Firma Cisco stellt Netzwerkkomponenten her, die zur Datenverteilung in Firmennetzwerken und im Internet benötigt werden. Ziel der weltweiten Cisco Bildungsinitiative ist es, die Qualifizierung der IT-Fachkräfte zu forcieren. Zurzeit haben sich 160 Länder dieser Initiative angeschlossen. In Deutschland wurden bislang 493 Akademien gegründet, bundesweit haben rund 72.000 Schülerinnen und Schüler sich mit Netzwerktechnologien vertraut gemacht. Grundlage der Zusammenarbeit ist ein Public-Private-Partnership-Modell zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft.
Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Lokale Cisco Akademie, Siepmann, Smit, Salar Blank-Gif für Gestaltungszwecke Lokale Cisco Akademie, Siepmann, Smit, Salar

 



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel