Gustav-Heinemann-Schule beim Comenius-Projekt: "Making a Difference" heißt Engagement pur

Logo LLP/Comenius

 

Making a Difference - „Wir engagieren uns“, so lautete der Titel des EU-geförderten Comenius-Projekts, an dem unsere Schule von 2013 bis 2015 teilnahm. Acht Schulen aus sechs europäischen Ländern (Finnland, England, Spanien, Irland, Polen und Deutschland) arbeiteten in diesem Projekt gemeinsam Vorschläge und Möglichkeiten aus, um auf soziale Missstände aufmerksam zu machen und Umstände zu verbessern. Drei Schülerworkshops fanden in Deutschland, England und Polen statt.

Der erste internationale Schülerworkshop fand am Berufskolleg im Bildungspark in Essen statt. Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit waren Jugendprobleme wie Mobbing, Essstörungen oder Drogenmissbrauch. Die Teilnehmenden der verschiedenen Schulen hatten sich bereits im Vorfeld kreativ mit diesen Themen auseinandergesetzt. Sie präsentierten zu Beginn des Workshops eigene Videos und andere Arbeitsergebnisse. Vor Ort stellten sie dann gemeinsam eine Theateraufführung in der Zeche Carl auf die Beine, mit der sie ein Publikum von 250 Personen begeisterten. Ein unvergessliches Erlebnis für alle.

Abschlussperformance beim Comenius-Workshop in Essen

Team der Abschlussperformance in der Zeche Carl Essen

 

Als Vorbereitung auf den zweiten Schülerworkshop am Carmel College in Darlington, England, wurden von allen Schülergruppen Präsentationen erstellt. So erfuhren wir am ersten Tag etwas über soziale Projekte der verschiedenen Schulen und Städte. Armut, Obdachlosigkeit und Inklusion wurden thematisiert. Die Schülergruppe aus Mülheim berichtete über die Anfänge der Bürgerinitiative Willkommen in Mülheim (WIM). Sie hatte ein aktuelles Thema ausgewählt, das in Europa von Anfang an kontrovers diskutiert wurde. Um sich darauf vorzubereiten, investierten sie ihre Freizeit und trafen sie sich auch an Wochenenden. Vor Ort entstand ein Low-Budget-Kochbuch mit Rezepten aus den verschiedenen Ländern und eine neue Version des Songs Do they know it’s Christmas Time?, den die Teilnehmer/-innen des internationalen Workshops selbst im Tonstudio aufnahmen. Beides waren tolle Ergebnisse in erstaunlich kurzer Zeit. So sieht gelungene internationale Zusammenarbeit aus.

Comenius-Workshop in Darlington, England

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comenius-Workshop in Darlington, England

 

Der inhaltliche Schwerpunkt beim Treffen in Dzierżoniów, Polen, lag darauf, mit Musik auf  die sozialen Nöte in Europa und der Welt sowie auf die Verantwortung jedes Einzelnen aufmerksam zu machen. Dazu hatten die Schülerinnen und Schüler aller beteiligten Schulen sich schon vorbereitend kreativ mit Liedern auseinandergesetzt und brachten jeweils ein landes- und ein englischsprachiges Lied mit. Vor Ort mischten sich alle Teilnehmende, um die gemeinsamen Bühnenumsetzungen der Lieder vorzubereiten und zu gestalten. Dank der Stimmgewalt und der gekonnt gespielten Instrumente schlugen die Melodien und Herzen der musizierenden Schülerinnen und Schüler sowie des begeistert klatschenden und tanzenden Publikums in einem Takt. Dieses war ein wahres Hochgefühl europäischer Zusammenarbeit und ein Genuss für Augen und Ohren!

Comenius-Workshop in Dzierżoniów, Polen

Konzert beim Workshop in Dzierżoniów, Polen

 

Insgesamt waren alle drei Treffen insbesondere durch die Gastfreundschaft der ausrichtenden Schulen und der Gastfamilien ein voller Erfolg mit tollen Eindrücken. Und sie endeten mit vielen neu geschlossenen Freundschaften.

Viele weitere Impressionen vom Projekt bietet die internationale Projektwebsite.

 

Text: Susanne Wiskandt / Petra Unland

Bilder: Simon Hannaford / Henning Moyzio

 

Lifelong Learning Programme

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel