Haiti-Spendenaktion war ein großer Erfolg!

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Spendenergebnisse Haiti
Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Wir erinnern uns alle noch daran, wie Anfang Januar die schlimmen Bilder vom
Erdbeben auf Haiti die Welt erschütterten. Viele große Hilfsorganisationen riefen zu
Spenden auf, um das Elend zu lindern, doch auch so manche ungenannte Aktion
fand im Stillen statt. Als besonderes Beispiel für eine gelungene Hilfsaktion soll die
Spendensammlung der Gustav-Heinemann-Schule vorgestellt werden.

Anfang Januar beschloß die Oberstufenschülerin Kyra Tagaz, bewegt von der
katastrophalen Lage auf Haiti, etwas zu unternehmen. Kurz entschlossen wandte sie
sich an ihre Schulleiterin Christa van Berend und gemeinsam mit dem Schülersprecher
Dennis Albers und den SV-Vertrauenslehrern wurde spontan eine groß angelegte
Hilfsaktion in Gang gesetzt.

Schon am nächsten Tag fand eine ad hoc einberufenen Schülerratssitzung statt,
auf der Kyra Tagaz ihre Idee vorstellte und alle Klassen- und Kurssprecher der Schule
sofort begeistert waren und in kleinen Gruppen planten, welche Aktionen durchgeführt
werden sollten.

So verfasste das SV-Team einen Spendenbrief, der von den Klassenlehrern in ihren
Klassen vorgelesen und besprochen wurde, und parallel dazu rief der Schülersprecher
über die Lautsprecheranlage der Schule zu Spenden auf.

Auch die Eltern beteiligten sich an der groß angelegten Sammlung und die Schul-
und Klassenpflegschaftsvertreter warben für die Idee, eine schulweite Spendenaktion
durchzuführen.

An den Tagen der Anmeldung der neuen Schüler für die 5. Klassen wurden vom
SV-Team Waffeln gebacken und Hot Dogs und Getränke verkauft. Während die Schüler für das leibliche Wohl sorgten, brachten die Eltern über 200 Frühlingsprimeln an den
Mann, bzw. die Frau und konnten die Einzahlungssumme damit gründlich aufstocken.

Parallel zu den einzelnen Aktionen stellte das Diakonische Werk Sammelbüchsen zur
Verfügung und die Jugendlichen spannten Nachbarn und Verwandte ein, damit auch
die sich an der guten Sache beteiligen konnten.

Schließlich wurde der Kindernothilfe während einer kleinen Feierstunde ein Scheck
über insgesamt 4305,- Euro für Haiti überreicht, bei der das Engagement der zahllosen
Helfer gebührend gewürdigt wurde.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Schülern, Lehrern, Eltern und
Freunden der Gustav-Heinemann-Schule und hoffen, dass mit ihrem Beitrag die Not in
Haiti etwas gelindert wird. Vielleicht macht ihr Beispiel ja Schule.
Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Detlef Hammel

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenDankschreiben der Kindernothilfe (PDF)

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenMH-Woche: "Schüler helfen Opfern auf Haiti", 17.04.2010



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel