Hastings 2012

Hastings E-Plus 2012

 

Auch 2012 fuhren wir wieder mit den Schülerinnen und Schülern der drei English-Plus-Kurse nach England - 45 Teilnehmer sowie nicht weniger als 4 Lehrerinnen und Lehrer. Die Fahrt war im LEIV-Kurs English Plus lange und gründlich vorbereitet worden, und so war niemand sprachlos im Gespräch mit den Gasteltern, beim Einkaufen oder bei unserem Theaterworkshop.

Zwar war das Wetter teilweise so, wie es sich manche als typisch englisch vorstellen, aber wir schafften es abgesehen vom zweiten Tag immer, bei unseren Unternehmungen die trockenen und sonnigen Phasen zu erwischen.

Die Überfahrt mit der Fähre von Calais nach Dover war ein erstes Highlight: Die Sicht war gut, wir konnte von Frankreich aus bereits die Klippen von Dover erkennen, und alle ließen sich den Seewind um die Nase blasen. In Hastings kamen wir wegen Abend an, und alle wurden von ihren Gasteltern abgeholt.

Da es in Hastings am zweiten Tag immer wieder mal regnete, verzichteten wir auf den Strandbummel - der wurde später nachgeholt - und konzentrierten uns auf die Einkaufsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag unternahmen wir dann einen kurzen Ausflug nach Bodiam Castle, einer der schönsten mittelalterlichen Wasserburgen in England.

 

Hastings E-Plus 2012

 

Auch Canterbury, die alte Stadt in der Grafschaft Kent, lernten wir an einem der Folgetage näher kennen. Die im Kurs erarbeiteten Geschichten vom Mord an Erzbischof Thomas Becket durch König Heinrich II. und von den Pilgerreisen zum Grab des Heiligen in der Kathedrale konnten wir im Ort des Geschehens nachvollziehen, auch mit Hilfe der "Canterbury Tales", einer Geschichtensammlung, die in einer umgebauten Kirche heute als Animation nachgespielt wird.

Die Highlights der Fahrt waren natürlich die zwei Tagesausflüge nach London. Nach einer ersten Übersicht aus dem "London Eye", dem größten Riesenrad des Kontinents, gab es längere Streifzüge zu Fuß durch die Stadt, bei der wir die wichtigsten Sehenswürdig-keiten von nahe erlebten. Auch zum Shopping oder einem Museumsbesuch war Gelegenheit, und viele deckten sich mit Souvenirs ein. Besonders begeistert waren aber alle vom Workshop im Globe Theatre, dem Nachbau von Shakespeares Theater aus den 1590ern: Unter Leitung eines Theaterpädagogen und natürlich auf Englisch spielten die Schülerinnen und Schüler (in zwei Gruppen) "Romeo und Juliet" in einer witzigen Kurzfassung nach.

 

Hastings E-Plus 2012

 

Am letzten Tag, an dem es am späten Nachmittag zurück nach Deutschland ging, unternahmen wir wie jedes Jahr die Wanderung entlang der Steilküste durch den Hastings Country Park, zum Glück mit der wärmenden Sonne am Himmel. Einige murrten etwas über die Steigungen, aber die Mehrzahl genoss diesen Abschluss der Fahrt.

 

Hastings E-Plus 2012

 

Auch wenn nicht alle mit ihren Lunchpaketen zufrieden waren: Insgesamt war die Studienfahrt für alle ein besonders schönes Erlebnis, für das sich die lange Vorbereitung gelohnt hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel