Jugend debattiert 2017

Blank-Gif für Gestaltungszwecke
Unsere Schüler/-innen überzeugten beim
Wettbewerb „Jugend debattiert"

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Verbaler Schlagabtausch nach allen Regeln der Kunst

 

 

Jugend debattiert 2017

Im 9. Jahrgang debattierten Julian Fock, Celina Meding, Florian Schimanski,
Lucas Kecker, Moritz Kösters, Mirlix Nimi-Adi, Lotte Boeckhorst, Kim Schwarze
(die beiden Letzteren gewannen).

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Sollen wir Schultiere an unserer Schule halten oder sollte es hier für jeden Schüler
einen eignen Spind geben? Und sollten Jugendliche generell ab 16 wählen dürfen?
Mit diesen Fragen beschäftigte sich in diesem Jahr der„Jugend debattiert"-Wettbewerb.
Je acht Vertreter aus den 9. Klassen und den Sozialwissenschaftskursen des
11. Jahrgangs kamen in Wettbewerbsrunden zusammen, um sich intensive Rededuelle
zu liefern. Gewonnen haben diejenigen, die sich gut ausdrückten, überzeugende
Argumente parat hielten und sich an den Gesprächsregeln der Debatte orientierten.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Jugend debattiert 2017

Die Rededuelle im 11. Jahrgang lieferten sich (stehend v.l.) Patrick Haase, Isabell Leon, Medina Sacirovic, Timo Klaaßen, Hasan Sahin, Cedric Schmitz sowie die Gewinner (hockend v.l.) Marten Steinke und Jan Drenk.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend debattiert" hat an der Gustav-Heinemann-Schule
bereits Tradition. Seit mehr als zehn Jahren lernen Neuntklässler das richtige
Debattieren und können es später im Sowi-Unterricht in der 11. Klasse nochmals auf
einer weiteren Ebene unter Beweis stellen. Schnell wird den Jugendlichen hierbei klar,
dass die eigentliche Arbeit vor der Debatte liegt – sie müssen die Streitfrage genau
klären, Fakten recherchieren, Informationen sammeln, prüfen und so in Beziehung
setzen, dass daraus schlagkräftige Argumente werden, die starken Gegenargumenten
stand halten.

Wie gut ihnen das bereits gelingt, zeigten sie beim diesjährigen Schulwettbewerb.
Die Teilnehmer aus den 9. Klassen versuchten so im verbalen Schlagabtausch zu klären,
ob es Sinn machen könnte, allen Schülern ein Schließfach zur Verfügung zu stellen
und ob es neben Schulhund Cleo auch weitere Schultiere an der Gustav-Heinemann-
Schule geben sollte.
Die Debattanden der Oberstufe hingegen argumentierten jeweils auf der
Pro- und Contra-Seite, ob Jugendlichen ab 16 das allgemeine Wahlrecht zugesprochen
werden sollte. Schnell entstanden dabei fesselnde Rededuelle. Da wurden Studien zur
Wirksamkeit von Schultieren herangezogen, Gesetze zum aktuellen Wahlrecht zitiert
und die Aussagen der Gegenseite intensiv auf sachliche Schwachstellen hinterfragt.
Dabei bewiesen alle Teilnehmer/-innen ein hohes Maß an Wortgewandtheit und
Gesprächskultur. Auch die Jurys, bestehend aus Lehrern, Schülern und Elternvertretern
waren begeistert.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Text:    Petra Unland / Steffi Jehles

Bilder: Steffi Jehles

 



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel