Jugend debattiert 2018

Jugend debattiert: Gustav-Heinemann-Schule im Regionalfinale

 

Jugend debattiert 2018 - ghs

Wir stehen im Finale! Mit vier Teilnehmer der Schulwettbewerbe und kräftig Unterstützung
reiste die Gustav-Heinemann-Schule am 21. Februar zur Regionalqualifikation des Wettbewerbs Jugend debattiert nach Essen. Bis zum Nachmittag debattierten die Sieger Anna Goetzenich
und Amelia Kielkowska für die Altersgruppe 1 und Klara aus der Fünften und Thees Schürhaus
für die Altergruppe 2 zusammen mit den Besten vieler Schulen aus Mülheim/Ruhr, Oberhausen
und Essen. Alle Teilnehmer haben auf hohem Niveau in zwei Runden debattiert.

Die Altersgruppe 1 erörterte Pro und Kontra zum Beispiel zur Frage, ob Läden auch an Sonntagen geöffnet werden dürfen; die Altersgruppe 2 duellierte sich unter anderem zur Frage, ob ein Dieselfahrverbot in Städten durchgesetzt werden sollte – dieser Tage mehr als brandaktuell!
Am Ende eines langen tollen Tages setzte sich in der Altersgruppe 2 unsere Schulsiegerin Klara
aus der Fünten gegen alle Schüler der teilnehmenden Gymnasien und Gesamtschulen durch und steht nun für die Oberstufe im Finale am 2. März. All unsere Schüler waren mit Begeisterung dabei, auch die Vertreter und mitgereisten Juroren und Jurorinnen. Klara und Thees recherchierten
sogar noch zwischen den zwei Debatten mithilfe ihres Smartphones; die Freunde fieberten mit
den Debattanten.

Jugend debattiert 2018 - ghs

Sieger der Schulwettbewerbe

Zuvor begann der Wettbewerb, der am Ende auf Bundesebene vor hochkarätigem Publikum mit dem Finale schließen wird, auf Schulebene. Seit 2003 nimmt die Gustav-Heinemann-Schule am Wettbewerb teil. Diesmal gewannen im neunten Jahrgang, wo der Wettbewerb jährlich im Fach Deutsch vorbereitet und durchführt wird:

Anna Goetzenich (1. Platz), Amelia Kielkowska (2. Platz), Leon Schönberg (3. Platz) und Hannah Kreisel (4. Platz).

Im elften Jahrgang begleitet das Fach die Sowi die Schüler beim Schulwettbewerb und bindet die meist hochpolitischen Themen in den Unterricht ein. Die Sieger des Schulwettbewerbs des elften Jahrgangs waren:

Klara aus der Fünten (1. Platz), Thees Schürhaus (2. Platz), Henk Buchholz (3. Platz) und Marvin Meyer (4. Platz).

Wir möchten uns ganz besonders bei den unterstützenden Eltern Frau Kruse, Frau Müller und Herrn Prof. Dr. Schrader bedanken, die als Juroren im Schulwettbewerb tatkräftig und fachkundig halfen. Am 2. März wird uns Klara aus der Fünften für die Oberstufe beim Regionalfinale von Jugend debattiert im Rathaus Mülheim/Ruhr vertreten. Wir drücken ihr die Daumen und werden mit einigen Gästen die Debatten begleiten. Möge der Beste siegen – gewonnen haben bereits alle Teilnehmer, denn die Schüler gehen nicht nur mit Freude ans Werk, sondern kommen auch mit mehr Erfahrung im Debattieren und Diskutieren aus dem Wettbewerb. In diesem Punkt sind sich alle einig: Pro – dafür!

 

Bild & Text:   Sebastian Kreischer

 

 



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel