Kunst-Ausstellung 2018

Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heinemann-Schule zeigen
unter dem Titel „DRUCK-GRAFIK“ ihre Kunstwerke im Klostercafé
des Klosters Saarn
 

Kunst LK Ausstellung 2018 Klostercaf Saarn - ghs


Zum zweiten Mal präsentieren 30 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe der
Gustav-Heinemann-Schule die Ergebnisse aus ihrem Kunstunterricht im Klostercafé des Klosters
Saarn. Im Fokus stehen dieses Mal besonders druckgrafische Arbeiten aus den Jahrgängen 12
und 13, sowie Zeichnungen des 11. Jahrgangs.

In diesen Bleistiftzeichnungen zeigen die Schülerinnen und Schüler von Herrn Kreutzkamp
persönliche Stillleben, die in unterschiedlichen Ansichten Objekte aus ihrem Alltag abbilden und
die in ihrer atmosphärischen Anordnung und Lichtregie den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Die druckgrafischen Arbeiten des 12. Jahrgangs beinhalten die Techniken des Linoldrucks und
der Radierung. Unter dem Titel „Der Schlaf der Vernunft …“ hat der Kunst-Grundkurs von
Herrn Schmidt Variationen einer  Grafik von Goya in collageartige Radierungen umgesetzt,
während der Leistungskurs von Frau Kudla sich durch den variationsreichen Einsatz unterschiedlicher Linien- und Flächenstrukturen dem Thema Landschaft und Natur virtuos
genähert hat.

In den Kunstwerken des 13. Jahrgangs setzten sich schließlich der Grund- und Leistungskurs
von Herrn Schmidt intensiv mit dem Thema Pop Art auseinander. So entstanden im Bereich
des Hochdrucks Serien mehrfarbiger „Superstar-Portraits“, welche im Verfahren der „Verlorenen
Platte“ in aufeinander folgenden Arbeitsgängen geschnitten und gedruckt wurden und so zu
eindrucksvollen Bildern in vielfältigen Farbabstufungen geführt haben.

Zu sehen ist diese umfangreiche Ausstellung mit 68 Arbeiten der verschiedenen Kunstkurse,
die mit der freundlichen Unterstützung der Sparda-Bank West e.G. präsentiert wird,
vom 06. März bis zum 08. April 2018 zu den Öffnungszeiten des Klostercafés
(Die – Fr von 9-18 Uhr, Sa von 10-18 Uhr und So von 14-18 Uhr) im Kloster Saarn,
Klosterstr.54 in 45481 Mülheim an der Ruhr.

 

Text und Bild:  Petra Unland



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel