Kunstprojekt 2018

Projektkurs „Die Gustav-Heinemann-Schule als Gesamtkunstwerk“

Wandgestaltung ist modern und kreativ

 

Kunstprojekt 2018 - ghs

Wer jetzt aufmerksam durch unser Schulgebäude geht, der sieht viele Veränderungen.
Auf vormals unattraktiven Wandflächen sind neue Kunstwerke entstanden.
Angeregt wurde diese Idee durch die Schulkonferenz mit der Zielsetzung, unsere Schule schöner zu machen – und das ist bereits gelungen.

Kunstprojekt 2018 - ghs
Scheinbar über Nacht tauchte Supermario samt Gefährten auf dem Flur vor Raum 178 auf und die Sechstklässler, die dort ihren Klassenraum haben, werden nicht müde, staunend ihre Spielkonsolen-Helden zu betrachten und sogar zu streicheln. Am Eingang zum Treff-Bild entstand in Überlebensgröße ein Mädchen, das einen Regenschirm Richtung Himmel hält. Lea, die Künstlerin, erklärt die Botschaft: Das Mädchen soll das Positive darstellen, das Negative mit einem Regenschirm abwehren. Auf der gegenüberliegenden Wand hat Olgu den Eckpfeiler mit in sein Motiv eingearbeitet. Es zeigt eine Skyline von modernen Hochhäusern. Da er den Malstil eines Vincent van Gogh mag, hat er die Wolkenkratzer bunt und ein wenig instabil aussehend dargestellt und den Himmel wie den von Arles aussehen lassen.

Kunstprojekt 2018 - ghs
Zwischen den Kunsträumen prangt neuerdings eine Art Wandtattoo. Wer versucht, aus den Schriftzeichen ein Wort zu identifizieren, wird enttäuscht. Luca, der diese Idee realisierte, will, dass der Betrachter sich ein Wort ausdenkt, so dass jeder etwas anderes erkennt und das zum Nachdenken anregt. Vis à vis befindet sich ein erstklassiges Wandbild für Selfie-Macher und alle, die sich gekonnt ins Bild setzen wollen:  „Angels of GHS“ heißt das Ganze. Es zeigt zwei riesengroße Engelsflügel auf violettem Hintergrund.
Weiter findet man im Eingang zum Treppenhausaufgang neben der Bibliothek den kreativ gestalteten Namenszug unserer Schule.

Kunstprojekt 2018 - ghs
Die Schüler/-innen, die so fantasievoll die Schule umgestalten, sind im Projektkurs „Die Gustav Heinemann Schule als Gesamtkunstwerk“ von Fabian Kreutzkamp. Der einjährige Kurs, in dessen Verlauf Maltechniken, Recherche zu Motiven sowie deren Umsetzung erlernt wurden, ersetzt eine Facharbeit, die im 12. Jahrgang verpflichtend ist. Dafür konnten die Schüler/-innen selbst wählen, welche Wand sie mit welchem Motiv bemalen würden.
Schon jetzt wissen die Kursteilnehmer, dass sie Außergewöhnliches geleistet haben. Kommentar eines Schülers (wollte unbedingt in unseren Artikel!):, ,Hat Spaß gemacht, korrekte Leute, korrekter Lehrer!"

Kunstprojekt 2018 - ghs

Kunstprojekt 2018 - ghs
Das LEIV9-Presseteam

 

Text und Bilder:  LEIV9-Presseteam unter der Leitung von Petra Unland

 



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel