Mathe-NW-Wettbewerb 2015

 

Das Runde musste wieder in das Eckige -

Wettbewerb für den 7. Jahrgang in Mathe und NW – Sieg für die 7.7

 

Mathe-NW Wettbewerb 2015

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Darf man in der Sporthalle mit Eiern schießen? Wohl kaum, aber wenn es sich um
den mathematisch-naturwissenschaftlichen Wettbewerb der Gustav-Heinemann-Schule handelt, dann wird eine Ausnahme gemacht. Einen Schultag lang hatten die Klassen des 7. Jahrgangs je zwei Experten, männlich und weiblich, in diesen Wettbewerb für kluge Köpfe geschickt. Am Ende siegt die Klasse 7.7 mit Miriam Hartmann, Sophie Sasse,
Tom Wiatrak, Sam Bader und Emily Kreisel.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Mathe-NW Wettbewerb 2015

Die Gustav-Heinemann-Schule als MINT-zertifizierte Schule bot eifrigen Rechnern
und Tüftlern die Chance, innerhalb eines Jahrgangs ihre Fähigkeiten zu testen.
Das Siegerteam gewann einen Museumsbesuch für die ganze Klasse. Die gemischten
Teams, je zwei Mädchen und zwei Jungen, mussten spielerisch mathematische
Aufgaben und anspruchsvolle Logikrätsel lösen. Hierbei geht es nicht nur darum,
Naturgesetze möglichst effektiv anzuwenden, sondern auch darum, möglichst genial
und ästhetisch ein rohes Ei unversehrt im Tor landen zu lassen. An dieser Aufgabe
hatten die Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld eine Woche lang tüfteln dürfen.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Mathe-NW Wettbewerb 2015

Eine Jury aus zwei Lehrerinnen und zwei Lehrern bewertete anschließend die
Leistungen der Teams. Als Torschütze fungierte der schulintern gefeierte Goalgetter
Jochen Ruhnow!

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Mathe-NW Wettbewerb 2015

Dieses Mal konnte die Klasse 7.7 die Jury überzeugen, weil sie das Ei in einen Kürbis
verpackt hatte. Passend zur Jahreszeit hatte sie das Halloween-Gemüse mit weiteren
Ost- und Gemüsesorten sowie Stroh ausgestopft und das Ei optimal geschützt.
Verklebt worden war das Ganze im Sinne der Nachhaltigkeit mit Honig. Hier musste
Sport- und NW-Lehrer Lukas Grimm kurz einschreiten und dem Kürbis eine den
Hallenboden schonende Wäsche verpassen. Dennoch hielt das gruselige Konstrukt
der Schussgewalt eines Jochen Ruhnow stand.

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Mathe-NW Wettbewerb 2015

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Mathe-NW Wettbewerb 2015

Damit war der diesjährige Gewinner des Wettbewerbs ermittelt: Es siegte die
Klasse 7.7 (Frau Ghaderisadi) vor der Klasse 7.3 (Frau Malik) und der Klasse 7.5
(Frau Schauenburg). Gratulation!

Blank-Gif für Gestaltungszwecke

Mathe-NW Wettbewerb 2015

Bis zur Siegerehrung und Preisverleihung erlebten die Teams ein weiteres Highlight:
Prof. Dr. Ferdi Schüth vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, mehrfach
ausgezeichnet für innovative Forschung und bereits in den letzten drei Jahren im
Einsatz, führte mit den teilnehmenden Teams eine ebenso waghalsige (diesmal ohne
Feueralarm J) wie spaßige Experimentalstunde durch, die die Kids wieder nachhaltig
begeisterte und beeindruckte.

 

Text:   Petra Unland
Fotos: Christian Uebing



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel