Gustav-Heinemann-Gesamtschule Mülheim an der Ruhr - Europaschule in NRW

Kunst-Ausstellung 2019

Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heinemann-Schule zeigen
unter dem Titel „Blickwinkel“ ihre Kunstwerke im Klostercafé
des Klosters Saarn

 

Ausstellungseröffnung Kunst Klostercaf 2019 - ghs

Zum dritten Mal seit 2017 präsentieren knapp rund 30 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II der Gustav-Heinemann-Schule die Ergebnisse aus ihrem Kunstunterricht im Klostercafé des Klosters Saarn. Unter dem Titel „Blickwinkel“ werden malerische Arbeiten aus dem 6. Schuljahr, sowie Zeichnungen und Gemälde aus den Grund- und Leistungskursen der gymnasialen Oberstufe gezeigt.

Ausstellungseröffnung Kunst Klostercaf 2019 - ghs

Die Mondbilder des 6. Schuljahres aus dem Unterricht von Frau Hoffmann zeigen einen lustig-wilden Hexentanz in einer tief violetten Walpurgisnacht. Die Schülerinnen und Schüler der Kunstkurse von Herrn Schütz und Herrn Schmidt des 11. Jahrganges zeigen in differenziert ausgeführten Bleistiftzeichnungen persönliche Stillleben, die in unterschiedlichen Ansichten Objekte aus ihrem Alltag abbilden und die in ihrer durchdachten Anordnung und Lichtregie den Betrachter in ihren Bann ziehen. In den Gemälden dieses Jahrganges aus den Kursen von Herrn Schütz werden Landschaften durch die virtuose Farbgestaltung in eine spannende Malerei übertragen, so dass ihre atmosphärische Wirkung gezielt hervorgehoben wird.
Im Kunstkurs von Herrn Lenkewitz haben die Schülerinnen und Schüler sich malerisch mit dem Thema „Gegensatzpaar“ beschäftigt. Die Ergebnisse zeigen klare und ruhige Bilder von Objekten, deren Gegenüberstellung durchaus auch einmal ein kräftiges Augenzwinkern beinhaltet.

Ausstellungseröffnung Kunst Klostercaf 2019 - ghs

Der Leistungskurs von Herrn Schütz aus dem 12. Jahrgang hat sich auf vielfältige Weise mit dem Thema der Portraitzeichnung auseinander gesetzt, so dass neben erfrischend lockeren Zeichnungen auch collageartige „Kopfbilder“ gestaltet wurden, die uns in ihrer aufge-splitterten Art an den Kubismus des frühen 20. Jahrhunderts denken lassen.
Der 13. Jahrgang hat, unter der Leitung von Herrn Schmidt, den Surrealismus genauer untersucht. Die bildnerischen Ergebnisse zeigen sowohl die poetische Seiten dieses Themas auf, als auch die verstörenden Momente, welche durchaus zu genauerer Analyse des Themas anregen. Zudem zeigen zwei Schülerinnen ihre - aus dem letzten Projektkurs Kunst von Frau Kudla und Herrn Schmidt - hervorgegangenen Abschlussarbeiten, in denen sie u.a. auch großformatige Bilder von immenser Sogwirkung mit in die Ausstellung eingebracht haben.

Zu sehen ist diese umfangreiche Ausstellung mit 33 Arbeiten der verschiedenen Kunstkurse, die mit der freundlichen Unterstützung der Sparda-Bank West e.G. präsentiert wird, vom 12. März bis zum 07. April 2019 zu den Öffnungszeiten des Klostercafés (Die – Fr von 9-18 Uhr, Sa von 10-18 Uhr und So von 14-18 Uhr) im Kloster Saarn, Klosterstr.54 in 45481 Mülheim an der Ruhr.


Text:    M. Schmidt
Fotos:  M. Schmidt


Druckerfreundliche Version 

Beitrag als PDF-Datei herunterladen 

Transparenter Pixel

© Gustav-Heinemann-Schule Mülheim an der Ruhr, Stand: 19.06.2019 www.gustav-ghs.de