Betreute Toiletten

Seit langem ist das Thema „Saubere Toiletten“
an vielen Schulen ein Thema.

 

/cms/shared/img.php?uid=c2ef6877498a843a93f6835b3e9eed1b


Es ist ein vielbeklagtes Übel, dass sich Schüler/-innen in den unbeaufsichtigten
Räumlichkeiten einer Schultoilette oft nicht korrekt verhalten:
Schmierereien, verstopfte Toiletten, abgeschlossene Türen und einiges mehr
gehören leider zum Alltag.

Oft genug verkneifen sich viele Schüler/-innen daher den Toilettengang und besuchen
erst zu Hause wieder das WC. Das ist ungesund und nicht in unserem Sinne!

 

Wir haben einen Weg gefunden, diesen Zuständen an der
Gustav-Heinemann-Schule entgegen zu wirken!

Der Verein „Prävention u. Schulgesundheit e.V.“ hat eine Projektidee mit folgendem Ziel
entwickelt: Die Schultoiletten müssen in einen hygienischen Zustand gebracht und in
diesem erhalten werden.
Die Organisation dieses Vereins untersteht Frau Dr.Tatros-Tajer, einer pensionierten Essener
Internistin. Unsere Schule ist als erste Schule außerhalb Essens und als erste weiterführende
Schule erfolgreich ins Projekt aufgenommen worden

 

Idee und Philosophie

ist es, zwei ehrenamtlich tätige Hygieneberaterinnen für eine Toilettenanlage als
Aufsicht zu beschäftigen. Diese Aufsicht ist ausdrücklich keine Reinigungskraft.
Sie bietet eine pädagogische Anleitung zur Hygieneerziehung.

Sie

  • sorgt für eine ausreichende Ausstattung mit Toilettenpapier,
        Handwaschmitteln, Papiertüchern, Reinigungsprodukten, …
  • stellt für den Notfall den Schülerinnen notwendige Hygieneartikel zur Verfügung
  • führt eine Benutzerliste anhand der vorgelegten Schülerausweise
  • achtet darauf, dass die Schüler/-innen die Toiletten nicht als Spielplatz benutzen
  • achtet darauf, dass die Toiletten nicht verschmutzt werden
  • leitet im Bedarfsfall die Schüler/-innen an, ihre Verschmutzungen selbst
        zu beseitigen
  • notiert die Schüler/-innen, die die Regeln missachten und
  • gibt die Namen an das Sekretariat weiter
  • berät Schüler/-innen, sich hygienisch entsprechend zu verhalten
  • führt ggfs. Aktionen durch im Bereich Körperpflege/Styling


Dieses pädagogische Kontroll- und Anleitungsprinzip hat sich an unserer Schule
seit dem Startschuss im Februar 2016 bereits sehr bewährt.
Verschmutzungen und Vandalismus sind rigoros zurückgegangen, wenn überhaupt
noch zu vermelden. Und - die ehemals unbeliebte Toilettenanlage vor der Mensa
erfreut sich heute größter Beliebtheit bei Schüler/-innen quer durch alle Jahrgänge!

 

 

Finanzierung

Die Hygieneberaterin erhält im Rahmen des Ehrenamtes eine Aufwandsentschädigung. Finanziert wird das Projekt ausschließlich durch Spenden an den Verein.

Dieser arbeitet nach dem Solidarprinzip. Wir müssen als Schule nicht den kompletten
finanziellen Aufwand übernehmen, jedoch angemessene Spendengelder an den
Verein weiter leiten. Dazu werden alle Familien unserer Schule gebeten, sich mit einem
Jahresbeitrag zu beteiligen.

 

Punkt zur Strukturierung von Inhalten Sie überweisen den Beitrag über 12 Euro direkt auf das Schulpflegschaftskonto:

Daniela Kruse  Schulpflegschaft                                          Sparkasse Essen

IBAN:  DE30 3605 0105 0004 2719 12                            BIC:  SPESDE3XXX

    Oder:

Punkt zur Strukturierung von Inhalten Sie geben den Beitrag über 12 Euro als Barspende zu Schuljahresbeginn an die
   Elternvertreter der Schulpflegschaft

    Oder:

Punkt zur Strukturierung von Inhalten Sie unterstützen den Verein „Prävention und Schulgesundheit“ und
   überweisen einen beliebigen Spendenbetrag ab 30 Euro auf das Vereinskonto.
   Dieser ist dann steuerlich abzugsfähig.

 

Prävention und Schulgesundheit e.V.                                    Sparkasse Essen

IBAN:  DE15 3605 0105      0000 2416 38                         BIC:  SPESDE3XXX

Ein Lastschriftverfahren ist NICHT möglich. Ein Dauerauftrag ist wünschenswert!
Spendenerklärung siehe pdf-Dokument

 

Verantwortlicher Ansprechpartner bei uns ist die Schulpflegschaft.

Unsere beiden Hygieneberaterinnen Alexandra Pust und Kati Baldowsky
sind zu folgenden Öffnungszeiten vor der Toilettenanlage an der Mensa für
die Schüler/-innen da:

  Punkt zur Strukturierung von Inhalten Dienstag / Donnerstag   9:30 – 13:30 Uhr

  Punkt zur Strukturierung von Inhalten Mittwoch                       9:30 – 14:30 Uhr

  Punkt zur Strukturierung von Inhalten Montag / Freitag            9:30 – 14:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen:

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenBetreute Toilettenanlage in der Gustav-Heinemann-Schule (05/16)

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenMW: "Schultoilette unter Aufsicht", 28.04.2016

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenElternanschreiben zu unserem Toilettenprojekt

Pfeil zur Strukturierung von InhaltenSpendenerklärung des Vereins "Prävention und Schulgesundheit e.V."



Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

Beitrag als PDF-Datei herunterladen Beitrag als PDF-Datei herunterladen

Transparenter Pixel